James Bond tot: Was ist die Todesursache?

Spread the love
James Bond tot: Was ist die Todesursache?
James Bond tot: Was ist die Todesursache?

James Bond tot: Was ist die Todesursache? – Der Schauspieler gab der Los Angeles Times ein Interview, in dem er die Bedeutung dieser Änderung erörterte. Die erste Begründung ist filmischer Natur: Bonds Tod könnte einen Neuanfang für die Figur bedeuten. „Wenn wir meinen Charakter loswerden wollen“, sagte er der Boulevardzeitung, „können wir genauso gut einen neuen Bond-Darsteller finden, der sich eine neue Handlung ausdenken kann.“

Darüber hinaus, „damit ich mit seinem eigenen Leben und Beruf weitermachen kann“. Er möchte lieber nicht in diese Gegend zurückkehren. Mit seinem Tod ist Craigs Zeit als James Bond zu Ende. Der Schaden ist angerichtet und er ist nicht mehr zu reparieren. Der Brite behauptet nachdrücklich, dass er für die Liebe „kein größeres Opfer“ gebracht habe als sein eigenes.

Seine fünf Filme als berühmtester Geheimagent der Welt schienen mit einem guten Ende zu enden. Nicht wenige der Unterstützer waren darüber verblüfft. Craig hatte keine andere Wahl, als auf diese Taktik zurückzugreifen. Nach dem Erfolg von „Casino Royale“ soll der Schauspieler diese Schlussfolgerung der Bond-Produzentin Barbara Broccoli vorgeschlagen haben. Der Protagonist von „Keine Zeit zu sterben“ tat genau das, als er sein Leben für seine Lieben hingab.

Auch wenn James Bond getötet wurde, steht Daniel Craigs Karriere erst am Anfang. Eigentlich kam erst kürzlich Craigs „Glass Onion: A Knives Out Mystery“ in die Kinos, sein zweiter Fall als Ermittler Benoit Blanc.

Im Jahr 2019 löste er seinen ersten Fall und der Film war ein Riesenerfolg an den Kinokassen. Wenn das Programm genauso erfolgreich ist wie seine fünf James-Bond-Filme, hoffe ich, dass dies nicht das letzte Mal ist, dass er den ergrauten Ermittler spielt. Wir hoffen, dass Benoit Blanc ein langes und gesundes Leben führt und friedlich schläft.

Lesen Sie auch dies  Franz Kafka Todesursache

Über 6 Millionen Menschen in Deutschland sahen den Film in den Kinos, als er vor über einem Jahr in die Kinos kam. Daher halte ich es für angebracht, auf die Nuancen eines der umstrittensten Film-Schlussfolgerungen der letzten Zeit einzugehen.

„Keine Zeit zu sterben“ hat bewiesen, dass ein Franchise auch nach 60 Jahren und 24 Filmen immer noch mit überraschenden Wendungen schockieren kann. Die fünfte Mission von Daniel Craigs 15-jähriger Karriere als 007 endete mit dem frühen Tod von Bond.

Sein vorzeitiger Tod wurde im Laufe des Films deutlich. Gute Nachrichten; Für ein Franchise wie Fast & Furious, das bereits mehrere Charaktere erfolgreich aus dem Grab wiederbelebt hat, sollte dies kein Problem darstellen. Der Plan sah vor, alle möglichen Ausgänge abzuriegeln, damit der zuvor unsterbliche Superagent keine Zeit zum Sterben hatte.

Der Superschurke Safin bleibt ruhig, während seine Insel brennt und überall um ihn herum Bomben explodieren. Der Film verrät, dass James Bond im nächsten Teil ersetzt wird. „Keine Zeit zu sterben“ führte einen neuen Charakter in die Bond-Reihe ein und beendete die Geschichte vorzeitig. Letzteres war ursprünglich als Teil des Films geplant und wurde von Danny Boyle und John Hodge in das Drehbuch aufgenommen.

Bonds Tod hingegen war schon viel länger geplant. Nach dem Erfolg von „Casino Royale“ besprach Daniel Craig mit Bond-Produzentin Barbara Broccoli seinen Wunsch, seine Bond-Figur sterben zu lassen, womit er seinen Handlungsbogen vervollständigte und seine Ära als Bond auf zufriedenstellende Weise beendete.

James Bond tot: Was ist die Todesursache?

Craig, der demnächst als Meisterdetektiv Benoit Blanc in „Glass Onion“ zu sehen sein wird, sprach in einem Interview mit der Los Angeles Times über die Serie und seine eigene Meinung zu der Entscheidung, Bond zu töten. Obwohl Craigs kometenhafter Aufstieg zum Ruhm weitgehend dafür verantwortlich ist, dass er ein Geheimspion war, hatte er gelegentlich mit widersprüchlichen Ansichten über seinen Beruf zu kämpfen.

Lesen Sie auch dies  Jaecki Schwarz Todesursache

Er fühlte sich hin- und hergerissen zwischen der Last der öffentlichen Erwartungen und dem Nervenkitzel, wieder James Bond zu spielen. Sobald die Dreharbeiten zu „Spectre“ abgeschlossen waren, begannen Spekulationen darüber, ob er in die Bond-Rolle zurückkehren würde oder nicht. Craig hatte damals darum gebeten, die Klinge an seinen Handgelenken anzubringen.

Nachdem er „Skyfall“ gesehen hatte, setzten die Fans große Hoffnungen in seinen vierten Bond-Film und setzten ihn unter enormen Leistungsdruck. Erfrischt kehrte er in die Rolle des James Bond in „Keine Zeit zu sterben“ zurück. Dies sollte sein letztes Mal sein, dass er diese Rolle spielte, und er hatte nicht die Absicht, der Versuchung nachzugeben, sie noch einmal zu spielen.

Es ist offensichtlich, dass er sich an seine seltsame Rolle gewöhnt hat, als er sich darauf vorbereitet, sie zum dritten Mal in der Knives Out-Reihe zu spielen. Ganz zu schweigen davon, dass die über 100 Millionen US-Dollar, die er mit Netflix für die beiden „Knives Out“-Prequels verdiente, auch nicht geschadet haben.

Es ist allgemein anerkannt, dass Daniel Craigs Auftritt als James Bond in dem letztes Jahr veröffentlichten Film sein letzter war. James Bond wird in den letzten Minuten des Films von Nanobots vergiftet. Er wird seine Lieben nie wieder sehen. Danach wird er von einem Raketenbeschuss zerstört. Es ist das erste Mal , dass Bond in einem Film endgültig getötet wird. Wenn Sie den Film „Keine Zeit zu sterben“ noch nicht gesehen haben, können Sie ihn auf Amazon kaufen.

Der Höhepunkt des Films ist nicht der schlechteste Heiratsantrag aller Zeiten, aber er ist immer noch nicht sehr gut. Es wurde gemunkelt, dass Daniel Craig die Idee hatte, Havin zu habeng Bond durch den Verzehr verrottender Austern gestorben wäre, was sowohl humorvoll als auch demütigend gewesen wäre.

Lesen Sie auch dies  Stefanie Hertel Todesursache

In einem Interview mit Variety sagte Regisseur Cary Fukunaga, dass sie darüber nachdenken, eine Rakete auf James Bond explodieren zu lassen. Auch ein maskierter Schütze wurde als Mörder von James Bond vorgeschlagen. Ein „normaler“ Tod für Bond galt als langweilig, daher wurde diese Option verworfen.

Wenn man bedenkt, dass es sich um die bekannteste Agentur der Welt handelt, können wir nur raten, was passieren wird. Aber es wird weitergehen, denn wie der Abspann von „Keine Zeit zu sterben“ verspricht: „James Bond wird zurückkehren.“ Die lange Drehpause für das erfolgreiche Spionage-Franchise wird vier bis fünf Jahre dauern.

Der Tod des Schauspielers Chaim Topol hat die israelische Öffentlichkeit schockiert und traurig gemacht. Am Donnerstag wurde sein Tod von einem Vertreter des israelischen Kulturministeriums bestätigt. Die Rolle des Milchmanns Tevye im Musikfilm „Anatevka“ aus dem Jahr 1971 brachte ihm den größten Ruhm ein.

James Bond tot: Was ist die Todesursache?
James Bond tot: Was ist die Todesursache?

Leave a Comment

Ads Blocker Image Powered by Code Help Pro

Werbeblocker erkannt!!!

Wir haben festgestellt, dass Sie Erweiterungen verwenden, um Anzeigen zu blockieren. Bitte unterstützen Sie uns, indem Sie diese Werbeblocker deaktivieren. Danke!

error: Inhalt ist geschützt !!