Familie Beutelspacher Heute

Spread the love
Familie Beutelspacher Heute
Familie Beutelspacher Heute

Familie Beutelspacher Heute – Die Fünflinge der Familie Dionne waren die ersten, deren Leben bestätigt wurde. Sie kamen am 28. Mai 1934 in Ontario, Kanada, zur Welt. Fünf identische Mädchen wurden vom Landarzt Allan Roy Dafoe und zwei Hebammen in einer Hütte ohne fließendes Wasser und Strom geboren. Ihr gemeinsames Geburtsgewicht betrug nur 6670 Gramm,

also kaum mehr als 1000 Gramm. Dafoe gab den Neugeborenen keine Hoffnung auf Überleben und berief einen Geistlichen, um Todesriten durchzuführen, da keine Fünflinge jemals länger als 50 Minuten gelebt hatten. Überraschenderweise schafften es alle, indem sie eine Mischung aus Maissirup, Wasser, Kuhmilch und Rum bekamen. Da sind Yvonne,

Annette, Cécile und Emilie. Aufgrund der Lage des Familienbauernhofs zwischen zwei Städten gibt es widersprüchliche Angaben über den tatsächlichen Geburtsort. Aber da ihre Eltern Corbeil als ihr Zuhause betrachteten, wurde dort ihre Geburtsurkunde ausgestellt. Es wird allgemein angenommen, dass die Kinder tatsächlich in der etwas größeren Nachbarstadt Callander geboren wurden, da hier mit dem Verkauf der Kinder das meiste Geld verdient wurde.

Familie

Elizire Legros und Oliva Dionne sind die Eltern. Sie heirateten 1925. Neun weitere Geschwister, drei Brüder, drei Schwestern und drei jüngere Brüder, bildeten die Familie der Fünflinge. Unter seinen Geschwistern war Ernest der Älteste. Im Dezember 1926 wurde er geboren. Rose, die älteste Tochter, wurde 1928 geboren. Thereses Geburtsdatum ist Mai 1929.

Elizire gebar 1930 einen Sohn namens Leo, der jedoch tragischerweise als Säugling an einer Lungenentzündung verstarb. Seit April 1932 ist Daniel am Leben. In dem Haus, in dem er aufwuchs, gründete er das Dionne Quints Museum.

Lesen Sie auch dies  Familie Ritter 1994

Pauline wurde 1933 geboren und war damit mit elf Monaten die jüngste der Fünflinge. Oliva Jr. folgte den Fünflingen zwei Jahre später, 1936, auf die Welt. 1938 schloss sich Victor als zwölftes Mitglied seiner Familie an. Claude wurde 1946 geboren und ist damit das jüngste Geschwister.

Leben

Im Jahr 1935 entzog die Regierung von Ontario unter Mitchell Hepburn das Sorgerecht für die Kinder, nachdem ihre Eltern beschlossen hatten, sie auf der Weltausstellung in Chicago zu zeigen, um Einnahmen zu erzielen. Die Kinder wurden im Rahmen eines wissenschaftlichen Experiments von ihrem Geburtshelfer Allan Roy Dafoe und drei weiteren Krankenschwestern im Krankenhaus direkt gegenüber dem Haus ihrer Eltern großgezogen.

Dafoe wurde reich und berühmt, indem er die Mädchen vermarktete, die gelegentlich als Unterstützerinnen für Maissirup und die Quaker Oats Company fungierten. Nachdem der Park jedoch in Quintland umgewandelt worden war, stellten die Behörden sie zweimal täglich vor etwa 6.000 Besuchern aus einseitiges Spiegelglas,

das insgesamt etwa drei Millionen Zuschauer anzog und der kanadischen Regierung etwa 500 Millionen US-Dollar einbrachte. Das Ergebnis ist, dass der Vergnügungspark heute das beliebteste Touristenziel in ganz Ontario ist. Die Fünflinge gaben auch eine Reihe öffentlicher Auftritte, darunter einen mit dem Titel „There Will Always be an England“,

der ein großer Erfolg war. Den Kindern wurden einzigartige Farben und Eigenschaften gegeben, damit sie leicht voneinander unterschieden werden konnten. Das größte Mädchen, Yvonne, trug ein rosa Kleid mit einem Rotkehlchen darauf, während Annette ein lila Kleid mit einem Ahornblatt trug.

Familie Beutelspacher Heute

Sowohl Cecile als auch Emilie waren Blumen, aber Cecile war ein Truthahn und Emilie eine Tulpe. Marie war die Jüngste, daher verwendeten wir Blau und einen Teddybären, um sie zu unterscheiden. Die Mädchen waren berühmt genug, um zur Taufe vieler Schlachtschiffe eingeladen zu werden und Königin Elizabeth kennenzulernen, die zu dieser Zeit Königingemahlin Elizabeth Bowes-Lyon von Großbritannien war.

Lesen Sie auch dies  Joko Winterscheidt Familie

In der nahegelegenen Stadt North Bay befindet sich ein Museum, das den Dionne-Fünflingen gewidmet ist. Mit der Intervention eines Anwalts konnten die Eltern 1943 wieder mit ihren Kindern zusammengeführt werden. Die Beziehung der Kinder zu ihren Eltern war jedoch turbulent und der Vater in insbesondere sie sexuell missbraucht.

Dafoe verstarb nicht lange danach am 2. Juni 1943. Als sie 19 Jahre alt waren, zogen beide aus und hörten auf, miteinander zu reden. Emilie heiratete und bekam Kinder, doch am 6. August 1954, nur wenige Tage bevor sie Keuschheitsgelübde ablegen und als Nonne in ein Kloster eintreten sollte, erlitt sie eine schwere Krankheit erlitt einen epileptischen Anfall und starb im Alter von 20 Jahren. Marie gründete ein Blumengeschäft, starb jedoch am 27.

Februar 1970 zu Hause an einer Hirnthrombose. Den fünf Schwestern wurden zehn Kinder geboren. Später im Erwachsenenalter führten Yvonne, Annette und Cécile ein zurückgezogenes Leben in einem Vorort von Montreal. Es war einmal, als Cecile den Bund der Ehe schloss. Ihr Sohn Bertrand untersuchte den Anteil der Fünflinge am Staatseinkommen und stellte fest,

dass sie zu Unrecht unterbezahlt worden waren. Die drei Schwestern schrieben 1995 eine Autobiografie mit dem Titel „We Were Five“, in der sie sagten: „Unser Leben ist ruiniert“, da Mehrlingsgeburten manchmal als Neuheit um der Neuheit willen missverstanden werden. Alle drei Schwestern reichten Klage gegen die Provinz Ontario ein.

Drei Jahre später entschuldigte sich der damalige Ontario-Premierminister Mike Harris bei den Frauen und schloss den Fall mit 4 Millionen Dollar ab. Yvonne schloss nie den Bund fürs Leben und lebte eine Zeit lang in einem Kloster. Sie geht vorbeistarb am 23. Juni 2001 an Krebs. Wir waren die größte und beste Peepshow aller Zeiten.

Lesen Sie auch dies  Familie Würth Stammbaum

Unsere prägenden Jahre waren wie ein strenger Winter, in dem wir jedoch nie ohne Nahrung und Obdach waren. Unser Bedürfnis nach Liebe wurde jedoch nicht erfüllt. Eine glückliche Kindheit ist das größte Geschenk, das man bekommen kann. Die Einmischung der Regierung verhinderte, dass wir das genießen konnten. Ob Zwillinge, Drillinge oder Fünflinge,

jedes einzelne dieser Kinder ist ein Individuum. Lassen Sie dieses Gefühl der Originalität niemals ignorieren oder unterdrücken! Die Babys, die 500.000 US-Dollar pro Stunde wert sind: Ein Tag im Leben von Auf Drängen des Historic Sites and Monuments Board of Canada erklärte die kanadische Regierung die Geburt der Fünflinge zur „Nationalhistorisch“.

Veranstaltung“ am 27. Februar 2018. Die kanadische Regierung lieferte einige Kontextinformationen zu den Auswirkungen von Geburten auf den Tourismus und die staatliche Trennung von Kindern von ihren Eltern.

Familie Beutelspacher Heute
Familie Beutelspacher Heute

Leave a Comment

Ads Blocker Image Powered by Code Help Pro

Werbeblocker erkannt!!!

Wir haben festgestellt, dass Sie Erweiterungen verwenden, um Anzeigen zu blockieren. Bitte unterstützen Sie uns, indem Sie diese Werbeblocker deaktivieren. Danke!

error: Inhalt ist geschützt !!