Ute Freudenberg Verstorben

Spread the love
Ute Freudenberg Verstorben
Ute Freudenberg Verstorben

Ute Freudenberg Verstorben – Ute Freudenberg, eine aus Schöndorf stammende Rock-, Pop- und Schlagersängerin, wurde am 12. Januar 1956 geboren. Einer der „Klassiker der DDR-Rock- und Popgeschichte“, „Jugendliebe“, den sie mit aufnahm Mit ihrem Auftritt in der Rockband Elefant im Jahr 1980 erlangte sie erstmals große Aufmerksamkeit.Im Zentralen Pionierlager in Straußberg, nahe Sondershausen im Kyffhäusergebiet, wurde das junge Gesangswunder Ute Freudenberg entdeckt, als sie war gerade 15 Jahre alt. 1972 war sie eine von sechs jungen Frauen, die einen Gesangswettbewerb gewann.Im selben Jahr gab sie ihr TV-Debüt bei Six Girls and Music. Von 1972 bis 1977 war sie Studentin an der Franz-Liszt-Musikhochschule.

Die Jahre 1976–1999: Eine Zeit des Wandels, des Exils und des Erfolgs

Freudenberg war 1976 Mitbegründer der Rockband Elefant, mit der sie zwei Alben und zwölf Singles veröffentlichten. Bekannt als einer der „Klassiker der DDR-Rock- und Popgeschichte“, brachte ihr 1980er gemeinsamer Hit „Jugendliebe“ sie ins Rampenlicht.Wie weit ist es bis zum Ende der Welt? und „Die große Flucht“ waren beide ungefähr zur gleichen Zeit in der DDR groß. Im Duett mit Wolfgang Ziegler spüre ich keinen jenseitigen Schmerz und ein neuer Mensch wird geboren.

Von 1980 bis 1984 wurde sie jedes Jahr zur beliebtesten Sängerin der DDR gewählt.1984 gab sie ihren letzten öffentlichen Auftritt in der DDR in der Aktuellen Schaubude in Hamburg. Nach einer Karriere als Studiosängerin, die sie in die Niederlande und auf Kreuzfahrtschiffe führte, ließ sie sich in Düsseldorf nieder. Das Lied „Das war das letzte Mal“ wurde 1988 von Heather Jones in der Tatort-Folge Pleitegeier gesungen.

„One Moment in Time“ von Whitney Houston wurde 1990 auf Deutsch als „Ein Tag wie heut“ gecovert. „And you’re still ask“ war ihr Debüt-Studioalbum, das 1994 erschien. Von 1994 bis 1996 moderierte Ute Freudenberg zahlreiche Radio- und Fernsehsender zeigt an.Ute F. wurde 1996 gegründet und besteht aus Mickischläger , Manfred Schermuly , Thomas Hödtke und Ralf Rudnik . „Land in Sight“ aus dem Jahr 1997 war ihr zweites Studioalbum.

Um ihr 25-jähriges Jubiläum in der Unterhaltungsbranche zu feiern, veranstaltete sie eine große Party in Erfurt und lud viele ihrer Zeitgenossen, darunter die Band Karat, ein. Den Titelsong „There is no Foreign Anguish for Me“ sang sie mit Wolfgang Ziegler bei der ARD-Gala zu Ehren des gleichnamigen José Carreras. 1999 erschien die CD Jubilee.

Karrierefortschritt seit dem Jahr 2000

Im Jahr 2000 moderierte Ute Freudenberg eine 90-minütige Sondersendung des MDR-Fernsehens zum 25-jährigen Karat-Jubiläum auf der Bühne. Traumerland, ein Album mit Songs wie „Grateful for Every Day“ und „Because We Are Friends“, erschien im Oktober.Am 23. März 2002 trafen sich Ute Freudenbergs Band und einige ihrer Gäste in Weimar, um ihr 30-jähriges Konzertjubiläum zu feiern.

Lesen Sie auch dies  Bastian Bielendorfer Vater

Die OStival-Tournee 2003 mit den Puhdys und City war nur ein Beispiel für ihre umfangreiche Medienpräsenz. Zu diesem Anlass erschien das Album „In the Name of Love“ von Franz Bartzsch und Bodo Kommnick. Für ihr Album Puppeteer aus dem Jahr 2006 tat sich Ute erneut mit Künstlern wie Franz Bartzsch, Herbert Stanzius und Kirsten Steineckert zusammen.

Im Dezember 2006 wurde Ute Freudenberg als Thüringens erfolgreichste Künstlerin mit dem Herbert-Roth-Preis ausgezeichnet. Im Sommer 2007 begann Ute Freudenberg mit der Konzertreihe „Ostrock-in-Klassik“ an der Seite von Bands wie den Puhdys, Karat, Silly, Veronika Fischer, Werther Lohse von Lift, Dirk Michaelis und dem Filmorchester Babelsberg.

Als sie mit Christian Lais sein Lied „Auf den Dachern von Berlin“ im Duett spielten, wurde es in Deutschland sofort ein Hit. Basierend auf den Einzelverkäufen erreichte das Album in der ersten Woche in den Charts Platz 25. Im Jahr 2012 wurden sie gemeinsam mit einem Echo ausgezeichnet.Das 2016 von Ute Freudenberg und Christian Lais veröffentlichte Album mit dem Titel Life Lines ist ein sozialkritisches und politisch aktives Werk. Politische Themen , Umweltschutz und Menschenrechte erhalten jeweils eigene Rubriken.

Privat

Am 15. Heiratete im März 1984 den Stuntman Peter Pieper als Ute Freudenberg. Sie ließen sich 2010 scheiden. Zuvor war sie in Düsseldorf zu Hause, zog aber 1996 zurück nach Thüringen. 2012 erschien ihre gemeinsam mit Christine Dähn verfasste Autobiografie „Jugendliebe – Die Biografie“ im Berliner Verlag „Neues Leben“. Verlag. Im Februar 2022 gab Freudenberg, eine beliebte Talkshow-Moderatorin, bekannt, dass bei ihr Parkinson diagnostiziert worden sei.

Alter, Größe und Gewicht von Ute Freudenberg sind alle auf ihrer Wiki-Seite aufgeführt.

Ute Freudenberg ist in Deutschland ein bekannter Name als Pop- und Schlagermusikerin. In der Zeit der DDR-Regierung gewann sie viermal den Preis als „beliebteste Sängerin“.Freudenberg wurde 1956 in der deutschen Stadt Weimar-Schöndorf geboren. Ihr Talent wurde in einem Freizeitpark entdeckt, als siewar 15 Jahre alt und ihr erster Fernsehauftritt war 1972.

Freudenberg verbrachte die nächsten fünf Jahre damit, ein Musikstudium an der Hochschule für Musik Franz Liszt in Weimar, Thüringen, zu absolvieren, bevor sie die Rockband Elefant gründete.Lieder wie „Wie weit ist es bis zum Ende dieser Welt?“ und „Für mich gibt es kein Leid von anderen“, ein Duett mit Wolfgang Ziegler, sind ebenso zeitlos wie „Jugendliebe“, Freudenbergs bekannteste Komposition von Elefant.

Lesen Sie auch dies  Annalena Baerbock Lebenslauf

Nach seinem Auftritt in der Hamburger Folge der TV-Sendung „Aktuelle Schaubude“ im Jahr 1984 emigrierte der Musiker in die Bundesrepublik Deutschland. Schließlich kam sie in Düsseldorf an. Freudenberg fand auf der ganzen Welt großen Anklang, auch im Westen, wo er auf Kreuzfahrtschiffen auftrat.Als nächstes steuerte sie 1988 unter dem Namen Heather Jones einen Song mit dem Titel „Das war das letzte Mal“ zum ARD-Tatort „Pleitegeier“ bei.

Ute Freudenberg Verstorben

Ihre deutsche Interpretation von Whitney Houstons „One Moment in Time“ trägt den Titel „Ein Tag wie heut“.Mitte der 1990er Jahre zog sie zurück nach Weimar und begann regelmäßig mit anderen Künstlern und Bands aus der ehemaligen DDR aufzutreten, allen voran Karat.2011 gelang ihr gemeinsam mit Christian Lais ein weiterer Riesenhit mit „Auf den Dachern von Berlin“.

Der Song war so erfolgreich, dass sie schnell an die Spitze der Radio-Charts gelangten. 2012 wurde eine Nominierung für den Echo Award bekannt gegeben. Gemeinsam mit Lais veröffentlichte er 2016 das Album „Lebenslinien“, dessen Texte eine äußerst kritische und politische Haltung zu verschiedenen gesellschaftlichen Themen einzunehmen schienen.

Für ihr Engagement bei McDonald’s Kids Meals wurde Ute Freudenberg mit zahlreichen Auszeichnungen gewürdigt, darunter mit der Goldenen Henne und dem Bundesverdienstkreuz.Die Autobiografie des Sängers mit dem Titel Youth Love – The Biography erschien 2012. Freudenberg liefert den Gesang für eine Handvoll Titel auf dem kommenden Weihnachtsalbum von Ross Antony und Paul Reeves im Jahr 2020.

Aufgrund der Auswirkungen der Parkinson-Krankheit auf ihre Gesundheit gab Freudenberg Ende 2022 bekannt, dass ihre Tour 2023 ihre letzte Tour sein würde und das Album, das sie in diesem Jahr veröffentlichen möchte, auch ihre letzte sein würde.Peter Pieper, ein Stuntman, war ab 1984 vierundzwanzig Jahre lang mit Ute Freudenberg verheiratet.

Die ersten Schritte

Ute Freudenberg wurde am 12. Januar 1956 in Weimar, Deutschland, geboren. Ute Freudenberg wurde 1971 im Alter von 15 Jahren während eines Sommercamps als Sängerin entdeckt. Mit 16 Jahren gewann Ute Freudenberg zusammen mit fünf anderen Mädchen einen Talentwettbewerb für Musikerinnen. Ihren ersten Fernsehauftritt hatte sie im selben Jahr bei „Six Girls and Music“. Von 1972 bis 1977 studierte Ute Freudenberg an der Hochschule für Musik Franz Liszt in Weimar.

Lesen Sie auch dies  Sean Wainui tot

Karriere

Ute Freudenberg gilt als Gründungsmitglied der 1976 gegründeten Band Elefant. Das Lied „Jugendliebe“ von Ute Freudenberg wurde in den 1980er Jahren ein Hit. Das Lied galt schließlich als Wendepunkt für den ostdeutschen Pop. Sie will 2022 in den Ruhestand gehen, nachdem sie ein halbes Jahrhundert in der Branche gearbeitet hat, und hat angekündigt, dass ihre Abschiedstournee im Herbst 2023 beginnen wird.

Lieder von Ute Freudenberg wie „Und wieder wird ein Mensch geboren“ und „Wie weit ist es bis zum Ende dieser Welt?“ waren auch in der DDR groß. Viermal gewann Ute Freudenberg zwischen 1980 und 1984 den Preis für die beliebteste Sängerin. Ute Freudenberg entschloss sich, nach ihrem dortigen Fernsehauftritt 1984 in Westdeutschland zu bleiben. In Düsseldorf konnte sie als Studiosängerin ihren Lebensunterhalt bestreiten.

Für den Titelsong der Tatort-Folge „Pleitegeier“ von 1988 nahm sie den Künstlernamen Heather Jones an. Als „A Day Like Today“ von Ute Freudenberg 1990 als Single veröffentlicht wurde, erlangte es große Popularität. Der Leadtrack ist eine deutsche Interpretation von „One Moment in Time“ von Whitney Houston. Die Ute F. Live Band, die Ute Freudenberg 1996 gründete, war bei vielen ihrer Auftritte Vorgruppe.

1997 fand im Erfurter Kaisersaal ein Konzert zum 25-jährigen Jubiläum des Sängers als ausübender Künstler statt. Fünf Jahre später gab die Sängerin und ihre Band anlässlich ihres 30-jährigen Jubiläums in der Unterhaltungsbranche ein großes Konzert in der Weimarhalle. Im Jahr 2011 wurde eine Zusammenarbeit zwischen Ute Freudenberg und Christian Lais der Öffentlichkeit zugänglich gemacht.

Überraschenderweise wurde „Auf den Dächern Berlins“ zum meistgespielten Lied im deutschen Radio. Für ihre Zusammenarbeit erhielten sie 2012 eine Echo-Nominierung.Ute Freudenberg lernte ihren späteren Ehemann, den Stuntman Peter Pieper, 1981 bei einem Auftritt kennen und die beiden heirateten 1984. Bis 2010 blieben sie glücklich verheiratet. Die Ehe blieb kinderlos.

Im Jahr 2012 wurde eine Biografie ihres Lebens mit dem Titel „Youth Love: The Biography“ veröffentlicht. Ute Freudenberg enthüllte im Februar 2022 in ihrer MDR-Talkshow „Riverboad“, dass sie an Parkinson erkrankt ist. Ute Freudenberg behauptete, sie habe jahrelang nach Notlügen gesucht, um ihre Krankheit zu verschleiern, bevor sie 2018 bei einem Kopfscreening entdeckt wurde. Die toxische Belastung könnte die Krankheit ausgelöst haben.

Ute Freudenberg Verstorben
Ute Freudenberg Verstorben

Leave a Comment

Ads Blocker Image Powered by Code Help Pro

Werbeblocker erkannt!!!

Wir haben festgestellt, dass Sie Erweiterungen verwenden, um Anzeigen zu blockieren. Bitte unterstützen Sie uns, indem Sie diese Werbeblocker deaktivieren. Danke!

error: Inhalt ist geschützt !!