Harry Potter Herausgeberin stirbt bei Bootsunfall

Spread the love
Harry Potter Herausgeberin stirbt bei Bootsunfall
Harry Potter Herausgeberin stirbt bei Bootsunfall

Harry Potter Herausgeberin stirbt bei Bootsunfall – Adrienne Vaughan wurde tot in Neapel aufgefunden. Der CEO des Harry-Potter-Verlags Bloomsbury kam bei einem Bootsunfall vor der Küste Italiens ums Leben. Laut Euronews waren die 45-jährige Amerikanerin und ihre Kinder im Alter von 12 und 8 Jahren im Urlaub in Frankreich.

Die Reise war für die Familie so wichtig, dass sie ein Boot inklusive Kapitän und Besatzung mietete. Das Schicksal des 45 Meter langen Segelschiffs „Tortuga“, das vor dem prächtigen Fiordo di Furore mit dem Boot kollidierte, ist heute unbekannt. Es gab eine Hochzeit zu feiern.

Vaughan schien durch die Wucht der Flucht ins Wasser geschleudert worden zu sein.Dem Bericht von La Stampa zufolge wurde Vaughan zwischen den beiden Schiffsrümpfen und den rotierenden Propellern eingeklemmt. Dadurch wurden viele Menschen durch Stichwunden verletzt.

Ein Motorboot der Küstenwache transportierte die Verletzten zum Hafen von Amalfi. Das medizinische Team vor Ort tat alles, um die schwerkranken Patienten wiederzubeleben. Der Rettungshubschrauber kam im Krankenhaus an, doch der Verleger war bereits gestorben.

Vaughans Ehemann Mike erlitt bei dem Vorfall angeblich eine Schulterverletzung und andere Verletzungen. Ein 12-jähriges Mädchen und ein 8-jähriges Kind wurden unverletzt aufgefunden. Der Arm des 30-jährigen Motorbootkapitäns wurde verletzt. Ihm wurde Blut zur Vergiftungs- und Drogenanalyse entnommen.

Keines der Schiffe wurde seinem rechtmäßigen Besitzer zurückgegeben. Der Ansa-Bluttest fiel positiv aus. Der Bericht hebt kein einzelnes Medikament hervor.Laut La Stampa verbrachte die Familie den Tag mit Sportbootfahren auf einem neun Meter langen sorrentinischen „Gozzo“ .

Eine Hochzeitsgesellschaft, zu der sowohl Gäste aus Deutschland als auch aus den USA gehörten, hatte das Schiff gechartert. Kurz bevor die Katastrophe passierte, tanzten die Mitarbeiter begeistert. Es scheint, dass ein Video, das von einem der Hochzeitsgäste gedreht wurde, im Internet die Runde macht.

Lesen Sie auch dies  Emma Kok Voilà text deutsch

Alle an Bord tanzen zu „Everybody“ der Backstreet Boys, als plötzlich das Schiff bebt. Dann schwimmen sie zum Geländer und steigen hinab, um einen Blick ins Wasser zu werfen, wo sie zuerst Müll herumtreiben sehen und dann einen Mann, der wild mit den Händen wedelt.

Es ist möglich, aber nicht garantiert, dass sie Adrienne Vaughan ist. Die Nachtschwärmer bewerfen die Person mit Rettungswesten. Endlich ist ein zerbrochenes Holzboot zu sehen, das sich langsam auf Sie zubewegt. Ein anderes Video zeigt einen Erwachsenen und ein Kind, die beide auf dem Boot in Panik zu sein scheinen.

Die Klippen der Amalfiküste sind bekanntermaßen gefährlich und Schauplatz vieler tragischer Unfälle. Im Juni ging beispielsweise ein Film viral, in dem ein Besucher gegen eine Felsformation prallte. Das tödliche Unglück der verdeckten Ermittler mit einem Wasserfahrzeug auf dem Lago Maggiore sorgte für viel Aufsehen.

Harry Potter Herausgeberin stirbt bei Bootsunfall

In Ankara: Donnerstagnacht kam eine Amerikanerin namens Adrienne Vaughan vor der Amalfiküste in Italien ums Leben. Der 45-jährige CEO von Bloomsbury ist auch für die Veröffentlichung der Harry-Potter-Bücher verantwortlich.

Die Mutter, der Vater und ihre beiden Kinder im Alter von acht und zwölf Jahren auf einer Reise nach Italien. Die Familie hatte ein Boot gechartert und einen Fahrer mitgebracht. Bevor sie nach Süden aufbrachen, besuchten Vaughan, ihr Mann und ihre Kinder Rom.Die Umstände der Kollision des Bootes mit dem 45 Meter langen Segelschiff „Tortuga“ im malerischen Fiordo di Furore bleiben unklar.

Es gab eine Hochzeit zu feiern.Der 30-jährige kanarische Bootsfahrer hatte ein positives Drogentestergebnis. Die Entscheidung, das Schiff zu steuern, soll er unter Drogeneinfluss getroffen haben. Die Staatsanwaltschaft von Salerno hat Ermittlungen eingeleitet.

Lesen Sie auch dies  Markus Lanz Krank

Informationen über den Absturz bleiben geheim. Der Ehegatte erlitt leichte Verletzungen, die Kinder blieben jedoch unverletzt. Zwei von Hochzeitsgästen auf der Tortuga aufgenommene Heimvideos hielten den Moment des Aufpralls fest.

Die Musik auf dem Segelboot hörte auf zu spielen. Eine Gruppe von Menschen schnappte plötzlich nach Luft und der Tanz und die Heiterkeit hörten auf. Mehrere Personen auf dem Segelboot eilten zur linken Seite, um sich einen Überblick über die Lage zu verschaffen.

Berichten zufolge befanden sich die Amerikanerin und ihre Familie an Bord des Rennbootes. Mitglieder der Küstenwache sammelten im Auftrag der Staatsanwaltschaft Filmmaterial und befragten Zeugen.An Bord der „Tortuga“ befanden sich zu ihrem geschäftigsten Zeitpunkt etwa achtzig Menschen. Das Boot kollidierte mit enormer Wucht.

Ein anderes Boot kam angeblich aus der entgegengesetzten Richtung, etwa 500 Meter vom Ufer entfernt, und behinderte die Durchfahrt der Tortuga, wie der Kapitän der Tortuga, Tony Gallo, gegenüber italienischen Medien behauptete. Dadurch prallte der Bug des Schiffes gegen das, wogegen es prallte. Die Motoren des Segelboots wurden nach dem Vorfall umgehend abgestellt.

Berichten zufolge fiel Adrienne Vaughan bei dem Vorfall ins Meer. Sie muss sich zwischen den Schiffsrümpfen und den Propellern hindurchgezwängt haben. Dadurch wurden viele Menschen durch Stichwunden verletzt.

Die beiden Ärzte an Bord der „Tortuga“ sorgten für die Notfallversorgung. Ein Motorboot der Küstenwache transportierte die Verletzten zum Hafen von Amalfi. Die Verlegerin wurde mit einem Hubschrauber ins Krankenhaus geflogen, doch bei der Landung war sie bereits tot.

Sie DrSie fuhr mit den Kindern im Schlepptau ins Krankenhaus in Ravello, damit ihr Mann seine verletzte Schulter behandeln lassen konnte. Der Kapitän des Bootes wurde verletzt und in die Notaufnahme eines Krankenhauses in Salerno gebracht. Der Kapitän hatte sich das Becken und viele Rippen gebrochen.

Lesen Sie auch dies  Armin Coerper ZDF Lebenslauf

Dort wurden auch häufig Drogentests durchgeführt. Adrienne Vaughan erlangte Berühmtheit durch die Popularität der Harry-Potter-Bücher. Am 26. Im Juni 1997 wurde die erste Ausgabe von „Harry Potter und der Stein der Weisen“ der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Der Tod dieses amerikanischen Verlegers ist ein großer Schock.

Laut der italienischen Nachrichtenagentur L’Unione Sarda ereignete sich der schreckliche Vorfall am Donnerstagnachmittag an der Amalfiküste. Vaughan und ihre Lieben machten eine Reise nach Italien. Ihr Tod im Alter von 45 Jahren ist ein großer Verlust.

Die 45-jährige Frau soll zusammen mit ihrem Mann und ihren beiden Kindern im Alter von 12 und 8 Jahren ein Motorboot gemietet haben. Offenbar war ein Chauffeur anwesend. Der Vorfall ereignete sich während eines Badeausflugs an die Amalfiküste.

Einem Bericht von „L’Unione Sarda“ zufolge sei ein Boot vor dem Fiordo di Furore mit dem 45 Meter langen Segelschiff „Tortuga“ kollidiert, wobei die Ursache der Kollision noch nicht geklärt sei. Als das Schiff unterging, befanden sich rund achtzig Gäste zur Hochzeitsfeier an Bord.Berichten zufolge stürzte Vaughan extrem schwer ab und landete in der Nähe der Propeller im Wasser.

Harry Potter Herausgeberin stirbt bei Bootsunfall
Harry Potter Herausgeberin stirbt bei Bootsunfall

Leave a Comment

Ads Blocker Image Powered by Code Help Pro

Werbeblocker erkannt!!!

Wir haben festgestellt, dass Sie Erweiterungen verwenden, um Anzeigen zu blockieren. Bitte unterstützen Sie uns, indem Sie diese Werbeblocker deaktivieren. Danke!

error: Inhalt ist geschützt !!