Aiman Abdallah Krankheit

Spread the love
Aiman Abdallah Krankheit
Aiman Abdallah Krankheit

Aiman Abdallah Krankheit – Moderator Aiman ​​Abdallah wurde am 3. Januar 1965 in Bad Kreuznach, Deutschland, geboren. Der Rugbyspieler Abdallah, der von 1978 bis 1999 für den Berliner SV 1892 aktiv war, hat deutsche und ägyptische Vorfahren. Seine Informatikausbildung absolvierte er von 1984 bis 1991 an der Technischen Universität Berlin. Von 1987 bis 1993 war er freiberuflich für das ZDF tätig. Von 1990 bis 1993 war er als freiberuflicher Redakteur für verschiedene Produktionsfirmen tätig.

Zu seinen weiteren beruflichen Erfahrungen zählt die Zeit als freier Mitarbeiter für die Sportredaktion von RIAS-TV in Berlin tätig. Während er als Sportmoderator beim Berliner Radiosender Kiss-FM und als Redakteur für Deutsche Welle TV tätig war, war Abdallah zwischen 1993 und 1994 aktiv. Von 1995 bis 1997 war er Sportredakteur bei n-tv. Von da an bis 1998 war Abdallah Sportmoderator und Redakteur bei Premiere in Hamburg.

1998 begann Aiman Abdulallah seine Karriere bei ProSieben als Fernsehmoderator. Bekanntheit erlangte er zunächst durch seine Arbeit für das damals werktags ausgestrahlte Galileo-Magazin. Von 2006 bis 2007 konzentrierte er sich auf die Sonderausgaben von Galileo Mystery und bekam in diesem Jahr schließlich mit Daniel Aminati einen festen Moderatorenkollegen. Nach seinem Rücktritt im September 2007 steht er wieder an der Spitze von Galileo.

Für seine Arbeit als Moderator von Galileo gewann er 2001 den Bayerischen Fernsehpreis. 3. Er und die Sendung wurden für die Kategorie „Beste Informationssendung/Beste Moderationsinformation“ beim Deutschen Fernsehpreis 2004 nominiert.Aus der Ehe von Aiman Abdulallah stammen drei Kinder, doch seit 2003 leben er und seine Frau getrennt. Ebenfalls im November 2018 war er der Pro7-Maxx-Rugby-Spielansager der deutschen Nationalmannschaft während der WM-Qualifikation.

Persönliches und berufliches Leben

Von 1984 bis 1991 studierte er Informatik an der Technischen Universität Berlin . Von 1987 bis 1993 war er freier Mitarbeiter für das ZDF. Zwischen 1990 und 1993 war er freiberuflich als Redakteur für verschiedene Produktionsfirmen tätig. In diesem Sinne war er freier Mitarbeiter der Berliner Sportredaktion von RIAS-TV.

Während er von 1993 bis 1994 Sportmoderator beim Berliner Radiosender Kiss-FM war, war Abdallah Redakteur bei der Deutschen Welle, einem internationalen Sender. Von 1995 bis 1997 arbeitete er als Sportredakteur für n-tv. Anschließend war Abdallah von 1995 bis 1998 Sportsprecher und Moderator bei Premiere in Hamburg. Obwohl Aiman Abdallah drei gemeinsame Kinder hat, leben er und seine Frau seit 2003 getrennt.

Hintergrund der Familie

Jemen war die Heimat von Muhammad bin Laden. Als Multimillionär stieg er in den Reihen der Saudi Binladin Group, dem Bauunternehmen seiner Familie, von den 1950er Jahren bis heute auf, beaufsichtigte die Renovierung der heiligsten Moscheen des Islam und wurde zum Ehrenminister ernannt.

Lesen Sie auch dies  Peter Lohmeyer Krankheit

Ungefähr im Jahr 1999 bezeichnete Bin Laden ihn als „Begründer der Infrastruktur Saudi-Arabiens“ und sagte, er habe die Kosten für die Renovierung der Moschee geschätzt, ohne einen Gewinn zu erzielen.Sein Unternehmen wurde nach seinem Tod von einigen seiner Söhne weitergeführt und es entwickelte sich zu einem multinationalen Giganten mit einem Vermögen von mehreren Milliarden Dollar. Sie überlebten die Belastung durch bin Ladens nachfolgende Terroranschläge, indem sie Kontakt zur saudischen Königsfamilie hielten.

Wikipedia und Karriere

Bin Ladens Mutter Alia Ghanem wurde 1943 in einer alawitischen Familie in einem Dorf in der Nähe von Latakia in Syrien geboren und wurde später auf Arabisch als Hamida al-Attas und DMG Ḥamīda āl-ʿAṭṭās bekannt.

Auf einer Geschäftsreise nach Latakia im Jahr 1956 traf Muhammad bin Laden Alia Ghanem. Sie heirateten dort und ließen sich dann 1931 in Jeddah, Saudi-Arabien, nieder. Es war ungefähr zu der Zeit, als sie vierzehn Jahre alt wurde. Ihr Mann hatte eine Reihe von mindestens 22 Frauen, und sie war die zehnte davon. Es war bekannt, dass er sich häufig scheiden ließ und nach islamischem Recht nur vier Frauen gleichzeitig haben durfte.

Der Legende nach behandelte er sie eher wie eine Konkubine als wie eine Ehefrau. Es wird angenommen, dass sie aufgeschlossener und globaler war als die ersten drei saudischen wahhabitischen Ehefrauen Mohammeds , obwohl die saudische Tradition von ihr verlangte, bei jedem Auftritt in der Öffentlichkeit einen Hijab zu tragen. Da die vierte Frau in polygamen muslimischen Haushalten traditionell als „Sklavenfrau“ bezeichnet wurde, ist es möglich, dass ihre Familie so mit ihr umging.

Aiman Abdallah Krankheit: Morbus Crohn

Der Legende nach hatte Osamas Vater bis zu 57 Kinder, Alia Ghanem jedoch nur eines, und zwar das siebzehnte. Sein Geburtstag liegt irgendwo in der Mitte von 1957 und 1958. Wir kennen seinen genauen Geburtstag nicht, da er uns widersprüchliche Daten nannte. Rajab, der Monat des islamischen Jahres 1377 wurde 1991 von ihm benannt. Das Interviewprotokoll aus seinem Interview mit Al Jazeera aus dem Jahr 1998 erwähnt nur das islamische Jahr 1377 .

Aiman Abdallah Krankheit

aber er brachte angeblich den 10. März 1957 zur Sprache. Der elfte Malaz-Bezirk der saudi-arabischen Hauptstadt Riad war der Ort, den er als seinen Geburtsort angab. Laut Lawrence Wright ist Januar 1958 das wahrscheinlichste Geburtsdatum.„Osama“ ist ein sinnträchtiges arabisches Wort mit der Bedeutung „Löwe“ und erinnert an einen Gefährten des Propheten Mohammed.

Lesen Sie auch dies  Eckart von Hirschhausen Krankheit

in Möglicherweise wurde bin Laden der Pseudonym „Sohn des Sklaven“ verliehen, da er der einzige Nachkomme der vierten legitimen Frau seines Vaters war. Den Vermutungen zufolge könnte der Terrorismus durch Minderwertigkeitsgefühle motiviert sein.

der junge

Obwohl Bin Ladens Vater Bauaufträge in Saudi-Arabien hatte, verbrachte der junge Bin Laden einen Teil seiner Kindheit dort. Im Alter von sechs Monaten kehrte er in seine Heimatregion Hedschas zurück und lebte abwechselnd in Mekka, Medina und Dschidda. In Interviews betonte Bin Laden weiterhin, wie nahe er als Kind heiligen Stätten gewesen sei.

Die meiste Zeit seiner Kindheit lebte er mit seiner Familie im Viertel al-Amarija in Jeddah. Da sein Vater beruflich ständig unterwegs war, konnte zwischen ihm und seinen zahlreichen Geschwistern nie eine enge Bindung entstehen.

Alia bin Ladens Ehe mit Muhammad al-Attas, einem Angestellten des Unternehmens, wurde von bin Ladens Vater nach der Scheidung arrangiert, als bin Laden vier oder fünf Jahre alt war. Osama rückte näher an das Stammhaus seines Vaters heran und begleitete seine Mutter zu ihrem neuen Wohnsitz. Die Erziehung der vier jüngeren Halbgeschwister – drei Jungen und ein Mädchen – oblag ihm im neuen Haushalt.

Profil und Biografie

Obwohl er seiner Mutter sehr nahe stand, waren seine Beziehungen zu seinem Stiefvater aufgrund seiner Anstellung bei seinem leiblichen Vater angespannt. Der Terrorist wurde von seinem Jugendfreund Chaled Batarfi als „ruhig, schüchtern, fast mädchenhaft“ beschrieben. Darüber hinaus galt er unter Druck als ruhig und selten reizbar. Seine ehemaligen Schulkameraden erinnerten sich an seine Aufrichtigkeit und sein Engagement. der elfte

Der 3. September 1967 war das Datum des Flugzeugabsturzes, bei dem Muhammad bin Laden ums Leben kam. Weder Osama noch seine Brüder konnten etwas von ihrem Vater erben, weil sie zu jung waren. Um das Vermögen der Familie eine Zeit lang zu überwachen und sicherzustellen, dass ihre Söhne eine gute Ausbildung erhielten, ernannte König Faisal daraufhin drei Treuhänder.

Die staatliche, westlich orientierte al-Thagr-Schule im zentralen Bezirk von Jeddah war ab 1968 Bin Ladens Bildungseinrichtung. Sie trugen für alle ihre Schüler Schuluniformen im angelsächsischen Stil und hatten Englischlehrer aus der ganzen Welt, darunter auch diejenigen aus Irland und Großbritannien.

Im Naturwissenschaftsunterricht wurde er als „durchschnittlicher“ Schüler bezeichnet, während Seamus O’Brien, ein irischer Gastprofessor, ihn als „guten“ Schüler bezeichnete. Alle Gerüchte deuten auf eine saudi-arabische Ausbildung hin, im Gegensatz zu der seiner Halbbrüder, die angeblich Schulen in England und im Libanon besuchten.

Lesen Sie auch dies  Sissi Krankheit

In seiner Freizeit ging Bin Laden passenderweise zum Bergsteigen in die Türkei oder unternahm mit seinen Freunden eine Safari in Kenia. Schon als junger Mann besaß er eine Flotte von Limousinen und Pferden. Er wurde für seine waghalsigen Wüstendurchquerungen zu Pferd und mit Geländefahrzeugen berüchtigt.

Das Jahr 19 Er war der Stubenhockertyp, der zu Hause für den Frieden sorgte. Aufgrund seiner persönlichen Erinnerungen begann er bereits in jungen Jahren, auf den Straßenbaustellen seines Familienunternehmens mitzuhelfen.

Es bot sich die Gelegenheit, einen großen Bauauftrag zu übernehmen, und er überlegte, die Schule abzubrechen, um sich im Familienunternehmen zu etablieren. Als er 1991 darauf angesprochen wurde, sagte Bin Laden, dass der Einzige, der ihn dazu gebracht habe, mit dem Training aufzuhören, der Einspruch seiner Mutter gewesen sei.

Lernen Sie etwas über Politik und Religion

Der Wahhabismus, auch Salafismus genannt, ist eine hanbalitische Schule des sunnitischen Islam, in der Bin Laden aufgewachsen ist. Als ich jung war, traf ich religiöse Menschen, aber ich glaube nicht, dass er sich als Kind besonders für Politik oder Religion interessierte. Zu den vielen Mekka-Pilgern, die während Dhu al-Hidjah häufig im Haus seines Vaters übernachteten, gehörten hochrangige Geistliche und Anführer islamischer Bewegungen. Im Herzen ein Theologe, forderte der Vater seine Gäste häufig dazu auf, wichtige Fragen des Glaubens zu diskutieren.

Während seiner Zeit an der al-Thagr-Schule könnte ein charismatischer syrischer Sportlehrer Osamas Sicht auf Religion geprägt haben. Um den Schülern zu helfen, die Lehren des Korans und der Hadithe zu verstehen und zu verinnerlichen, organisierte sein Lehrer einen Studienkreis, an dem er teilnahm. Zur Legitimierung fundamentalistisch motivierter Gewalt führte der Lehrer unter anderem Gleichnisse an, die an die Prinzipientreue appellieren. Einige spekulierten, dass Bin Ladens Lehrer der Muslimbruderschaft angehörte, einer Organisation, der Bin Laden während seiner Studienzeit beitrat.

Die syrischen und ägyptischen Ableger dieser Gruppe kämpften in den 70er Jahren für einen revolutionären und antiimperialistischen Wandel in der muslimischen Perspektive. Andererseits unterstützten die sozialkonservativen Ulema des saudischen Wahhabismus die Herrschaft der Familie Saud, sodass die Muslimbruderschaft in Saudi-Arabien nicht versuchte, die Regierung zu stürzen.

Aiman Abdallah Krankheit
Aiman Abdallah Krankheit

Leave a Comment

Ads Blocker Image Powered by Code Help Pro

Werbeblocker erkannt!!!

Wir haben festgestellt, dass Sie Erweiterungen verwenden, um Anzeigen zu blockieren. Bitte unterstützen Sie uns, indem Sie diese Werbeblocker deaktivieren. Danke!

error: Inhalt ist geschützt !!