Der Tod Bei Der Krönung

Spread the love
Der Tod Bei Der Krönung
Der Tod Bei Der Krönung

Der Tod Bei Der Krönung – Am 6. Mai 2023 wurden Karl III. und seine Frau Camilla in der Westminster Abbey in London zum König und zur Königin des Vereinigten Königreichs und der anderen Commonwealth-Länder gekrönt. Nach dem Tod seiner Mutter Elisabeth II. am 8. September 2022 übernahm Charles sofort das Königreich.

Die Bedeutung und Breite der Feierlichkeiten

Die Krönung Karls III. war die 40. Krönung in der Westminster Abbey seit 1066 und die erste im 21. Jahrhundert. Der König wollte, dass sich die Krönungszeremonie von früheren Zeremonien unterscheidet, indem sie moderner, einfacher,

multireligiöser und repräsentativer für die verschiedenen Kulturen, Gemeinschaften und Religionen ist, aus denen das Vereinigte Königreich besteht. Camilla, die Frau von Charles, wurde in einer kürzeren und zurückhaltenderen Zeremonie unmittelbar im Anschluss an die ihres Mannes gekrönt. Anschließend erschien die königliche Familie auf dem Balkon des Buckingham Palace.

Zu diesem Anlass fanden neben der offiziellen Zeremonie öffentliche Veranstaltungen und Festivals in ganz Australien, Kanada, Neuseeland und den Überseegebieten statt. Am Tag nach der Krönung, dem 7. Mai, wurde die Öffentlichkeit zu Straßenfeiern zum jährlichen Coronation Big Lunch im Vereinigten Königreich eingeladen.

Am selben Tag versammelten sich 20.000 Menschen, darunter Vertreter der Wohltätigkeitsorganisationen des königlichen Paares, vor Windsor Castle zu einem Konzert zur Feier der Krönung. In einer Rede ehrte Prinz William seinen verstorbenen Vater. Künstler wie Lionel Richie, Katy Perry, Take That und Lang Lang sind nur einige Beispiele.

Der Big Help Out, der jedes Jahr am 8. Mai stattfindet, wurde von der Bundesregierung zum nationalen Tag des Gottesdienstes erklärt. Das Konzert im Windsor Castle und die Krönung in der Westminster Abbey wurden beide im Fernsehen gezeigt und online gestreamt.

Lesen Sie auch dies  Jürgen Drews Tod

Hintergrund

Nach dem Tod seiner Mutter, Königin Elisabeth II., am 8. September 2022 bestieg Charles den Thron und wurde am 10. September 2022 vom Beitrittsrat im St. James’s Palace zum König gekrönt. Mehrere andere Commonwealth-Staaten gaben kurz darauf ihre eigenen Proklamationen heraus. Die Krönung war aufgrund des höheren Alters von Königin Elizabeth schon seit Jahren geplant und die administrativen Vorbereitungen liefen unter dem Codenamen Operation Golden Orb.

Mitglieder der Regierung, der Kirche von England und das Personal des Clarence House trafen sich während der Regierungszeit von Königin Elizabeth mindestens einmal im Jahr, um die Durchführung der Operation Golden Orb zu planen.

Planung

Traditionell wurde die Krönung von Edward Fitzalan-Howard, Herzog von Norfolk und erblicher Earl Marshal, geplant und durchgeführt. [ Eine Gruppe von Mitgliedern des Geheimen Rates fungierte als Beirat und half ihm bei der Organisation der Versammlung. Anstelle des regulären Berufungsgerichts richtete die Regierung ein neues Büro speziell für Krönungsansprüche aus historischen oder zeremoniellen Verantwortlichkeiten ein.

Die Krönung von Charles und Camilla war für den 6. Mai 2023 angesetzt, die Ankündigung erfolgte im Oktober 2022. Die Krönungszeremonie findet traditionell in der Londoner Westminster Abbey statt. Die aufwändigen Vorbereitungen für das Ritual und die Tradition, während einer akzeptablen Trauerzeit nach dem Tod eines Königs keine Feierlichkeiten abzuhalten,

sind die Hauptgründe dafür, dass die Krönung erst mehrere Monate nach der Thronfolge stattfindet. Die Regierung erklärte im November 2022 den 8. Mai 2022 zum Nationalfeiertag. Weitere Feierlichkeiten rund um die Krönung am 7. und 8. Mai 2023 wurden vom Buckingham Palace am 20. Januar angekündigt.

Lesen Sie auch dies  Diego Maradona Tod

Da es sich bei der Krönung um eine Staatszeremonie handelte, trat die britische Regierung dazu bei den Gesetzentwurf und wählte die Teilnehmer aus, zu denen die Monarchie, der Premierminister, Gesetzgeber, Vertreter von Commonwealth-Ländern und andere Staatsoberhäupter und Monarchen aus der ganzen Welt gehörten.

Der Tod Bei Der Krönung

Aufgrund von Sicherheitsbedenken in der Westminster Abbey wurde die Teilnehmerzahl auf etwa 2.000 begrenzt. Die Einladung wurde am 5. April 2023 veröffentlicht und an über 2000 Gäste verteilt, nachdem König Karl III. sie offiziell angenommen hatte. und Königin Camilla. Andrew Jamieson, ein heraldischer Künstler und Buchmaler,

entwarf und illustrierte die Einladung zur Krönung, die das Wappen des Königspaares und das Motiv des Grünen Mannes sowie Blumen, die das Vereinigte Königreich repräsentieren, und eine typisch britische Wiese voller Wildblumen und Wildtiere enthielt . Gleichzeitig wurde ein neues Gemälde des Königspaares von Hugo Burnand gedruckt.

Ihm wurde auch die Verantwortung übertragen, die offiziellen Krönungsfotos zu machen. 1953 war die Abteikirche bis zur Krönung Elisabeths II. am 26. Januar monatelang geschlossen; Im Jahr 2023 war die Tribüne nur für eine Woche, vom 25. April bis zum 8. Mai, geschlossen. Veteranen, medizinisches Fachpersonal,

Sozialdienstleister und Beamte von Organisationen mit Verbindungen zum königlichen Paar füllten die Tribüne mit 3.800 Sitzplätzen vor Buckingham Palace, um die Prozession und den Vorbeiflug der Royal Air Force zu sehen. Die Zeremonie wurde auch auf Großbildschirmen in zahlreichen britischen Parks gezeigt. Militärumzüge in London wurden im späten 17.

und 19. Jahrhundert durchgeführtAnfang 18. April. [20] Die RAF wurde am 19. April beim Üben ihres Überflugs gesehen. Am 3. Mai 2023 nahmen der König und die Königin an einer Generalprobe in der Westminster Abbey teil.

Lesen Sie auch dies  Al Capone Tod

Emblem

Sir Jony Ive schuf zusammen mit dem Künstlerkollektiv LoveFrom ein einzigartiges Krönungsabzeichen. In Form der edwardianischen Krone zeigt sie die symbolträchtigen Blumen der vier Gebiete, aus denen das Vereinigte Königreich besteht. Die Rose repräsentiert England, die Distel repräsentiert Schottland,

die Narzisse repräsentiert Wales und das Kleeblatt repräsentiert Nordirland; Alle vier Blumen sind im Logo enthalten. Die blauen und roten Farben des Union Jack sind deutlich auf den Insignien zu sehen, auf denen auch „KRÖNUNG KÖNIG CHARLES III. 6. MAI 2023“ steht. Die walisische Übersetzung dieses Emblems wurde ebenfalls zugänglich gemacht.

Der Palast kündigte außerdem an, dass mit Erlaubnis des Königs und der Königin die normalen Beschränkungen für die Herstellung von Souvenirs mit dem königlichen Bildnis oder Insignien vorübergehend aufgehoben würden. Cathy Bursey-Sabourin schuf die offiziellen kanadischen Krönungsinsignien. Das königliche Monogramm von König Karl I.

ist in einem Kreis aus 13 dreieckigen, wimpelähnlichen Formen zentriert, die für die Provinzen und Territorien Kanadas stehen. Für die Ureinwohner Kanadas liegt die Bedeutung des Kreises in seiner Darstellung sowohl der Gerechtigkeit als auch des natürlichen Kreislaufs.

Der Tod Bei Der Krönung
Der Tod Bei Der Krönung

Leave a Comment

Ads Blocker Image Powered by Code Help Pro

Werbeblocker erkannt!!!

Wir haben festgestellt, dass Sie Erweiterungen verwenden, um Anzeigen zu blockieren. Bitte unterstützen Sie uns, indem Sie diese Werbeblocker deaktivieren. Danke!

error: Inhalt ist geschützt !!