Whitney Houston Vermögen

Spread the love
Whitney Houston Vermögen
Whitney Houston Vermögen

Whitney Houston Vermögen – Die R&B-, Soul- und Popsängerin und Schauspielerin Whitney Elizabeth Houston war eine amerikanische Ikone. Sie ist eine der erfolgreichsten Künstlerinnen aller Zeiten, mit über 200 Millionen verkauften Platten, 200 Zertifizierungen mit Gold, Platin,

Silber und Diamant sechs Grammy Awards. Ihre bahnbrechende Leistung als gleichnamige Leibwächterin im Blockbuster-Film von 1992 und der dazugehörige Soundtrack, in dem sie eine prominente Rolle spielte, brachten sie auf den Höhepunkt ihres Ruhms. Am Ende war „I Will Always Love You“ ihr größter Hit.

Intime Sphäre

Whitney Houston war die jüngere Schwester von John Russell Houston Jr. und Cissy Houston. 1969 trat ihre Mutter mit der Begleitband von Elvis Presley, den Sweet Inspirations, sowie mit Jimi Hendrix und anderen Künstlern auf. Neben ihrem Bruder Michael hatte Houston einen Halbbruder namens Gary Garland aus der früheren Ehe ihrer Mutter mit Freddie Garland.

Alana und John Russell, Houstons jüngere Halbgeschwister, stammen aus späteren Ehen ihres Vaters. Sie hat einen Stammbaum mit den Sängerkollegen Dee Dee Warwick und Dionne Warwick, und ihre Patentante, Darlene Love, ist ebenfalls eine Sängerin. Sie lebte über ein Jahrzehnt lang in Livingston, New Jersey, bevor sie 1995 nach Los Angeles zog.

Demnach wird Whitney Houstons älterer Cousin Dee Dee Warwick im Dokumentarfilm „Whitney“ von Kevin Macdonald aus dem Jahr 2018 beschuldigt, sie als Kind sexuell missbraucht zu haben an mehrere Quellen, darunter Houstons Schwägerin und Managerin Pat Houston und ihre letzte Assistentin Mary Jones. Houstons Bruder Gary hat ebenfalls behauptet,

als Kind von Warwick misshandelt worden zu sein. Robyn Crawford, Houstons Kindheitsfreundin, Geliebte und langjährige rechte Hand, hielt diese Idee schließlich für unwahrscheinlich. Houston hat sich ihres Wissens nie gegen Missbrauch ausgesprochen. Crawford arbeitete als Houstons Assistentin und zog sogar bis zum Jahr 2000 bei ihnen ein.

Lesen Sie auch dies  Wigald Boning Vermögen

Die beiden Frauen waren von 1980 bis 1983 zusammen. Als Houston ihren ersten Plattenvertrag unterschrieb, schenkte sie Crawford eine Bibel, schwor ihr unsterbliche Liebe und sagte, sie würden es nicht länger tun sich hinter Crawfords Rücken sexuell betätigen. Beide befürchteten, dass Houstons Karriere als Popstar unter der Aufmerksamkeit leiden würde,

die ihm zuteil wurde. Singer widerlegte zeitlebens Gerüchte über ihre enge Beziehung zu Crawford, die von ihrer Familie nicht akzeptiert wurden. Erst 2019 sprach Crawford öffentlich über die zarten Anfänge des Paares; Sie tat dies teilweise, um Einblick in den drogenbedingten Abgang der Sängerin zu geben. Houston heiratete 1992 den R&B-Star Bobby Brown.

Bobbi Kristina ist ihre Tochter aus dieser Verbindung. Die Ehe war sowohl von Drogenabhängigkeit als auch von häuslicher Gewalt geprägt. Ihre Trennung wurde 2007 vollzogen. Houston war der alleinerziehende Elternteil, der sich um ihr Kind kümmerte.

Whitney Houston Vermögen : 20 Millionen €(geschätzt)

Houstons Drogenprobleme, die Ende der 90er-Jahre begannen, veranlassten sie in den 2000er-Jahren, mehrmals in die Reha zu gehen. Es war im Mai 2011, als sie endlich zur Behandlung zurückkehrte.

Job fürs Leben

Der Gesamtverkauf aller Alben und Singles von Houston übersteigt 200 Millionen. Der Amerikaner ist einer der wenigen Künstler, die drei Jahrzehnte in Folge ein Nummer-eins-Album weltweit hatten. Seine Alben erreichten Spitzenplätze in den Charts in den USA, Deutschland, der Schweiz, Österreich und Kanada. Houston war Anfang der 1990er Jahre auch ein großer Kassenmagnet,

Whitney Houston Vermögen

als drei ihrer Filme zusammen über eine Milliarde Dollar an den Kinokassen einspielten. Whitney Houston ist mit 411 Auszeichnungen für ihre Musik- und Filmrollen die am höchsten ausgezeichnete Künstlerin der Geschichte. Für ihr Lebenswerk wurde sie 2001 mit dem BET Lifetime Achievement Award und 2004 mit dem Women’s World Award ausgezeichnet.

Lesen Sie auch dies  Johnny Logan Vermögen

Ihre ungewöhnliche Drei-Oktaven-Stimme war der Grundstein für ihre erfolgreiche Karriere. Laut der New York Times war Houston 1998 die „definitivste Pop-Soul-Sängerin ihrer Generation“, und einige Jahre später kürte der Rolling Stone sie zur „besten weiblichen Stimme ihrer Zeit“ und nahm sie in seine Liste auf 100 größten Sänger aller Zeiten.

Von den Medien erhielt sie auch den Spitznamen „The Voice“. Ihr Sound, eine Mischung aus Pop und Soul, beeinflusst vom traditionellen Gospel, galt weithin als Maßstab für die nächste Generation von Sängern. Zu den Sängerinnen, die behaupten,

von ihr inspiriert worden zu sein, gehören Mariah Carey, Christina Aguilera, Jennifer Hudson und Mary J. Blige. Schon früh in ihrer Karriere legte Houston Wert darauf, der Gemeinschaft durch ehrenamtliche Arbeit etwas zurückzugeben.

Sie erhielt 1995 den VH1 Honors Award für ihre Arbeit mit der Kinderhilfsorganisation The Whitney Houston Foundation for Children, die sie 1989 gründete. 1988 gab sie einen Auftritt beim Londoner Freedom Fest zu Ehren von Nelson Mandela, der zu dieser Zeit im Gefängnis saß . Charity erhielt einen Teil des Erlöses aus mehreren Konzert-Sonderangeboten.

Geschichten seines Berufs als Modell

Im Alter von 14 Jahren nahm Houston ihren ersten Studiotrack auf, eine Soloversion von „Life’s a Party“ der Michael Zager Band. Sie trat erstmals 1979 in dem Lied „I’m Every Woman“ von Chaka Khan auf, und erneut in1992, als sie das Lied coverte. Wir schreiben das Jahr 1982 und Houstons Zusammenarbeit mit Bill Laswells Material war fruchtbar.

Der Höhepunkt des Albums im selben Jahr war die Ballade Memories, in der Archie Shepp am Saxophon zu hören war. Als Teenager trat sie mit ihrer Mutter in einer Reihe von Nachtclubs auf, wo sie ihre ersten Erfahrungen mit Live-Auftritten machte.

Lesen Sie auch dies  Sido Vermögen

Sowohl ihr Soloauftritt in ihrer örtlichen Kirche in Newark als auch ihr Auftritt im New Yorker Town Hall Theatre während eines Konzerts ihrer Mutter wurden von ihr als entscheidend für die Entwicklung ihrer Karriere angesehen.Sie hatte auch eine erfolgreiche Modelkarriere, bevor sie als Sängerin berühmt wurde;

Sie wurde in der Vogue vorgestellt und war eines der ersten schwarzen Models, das auf dem Cover von Seventeen erschien. Sie begann ihre Karriere als Sängerin und hat seitdem mit Größen wie Patrick Demarchelier, Sante D’Orazio und David LaChapelle zusammengearbeitet. Rolling Stone, Vibe und Harper’s Bazaar,

Whitney Houston Vermögen
Whitney Houston Vermögen

Leave a Comment

Ads Blocker Image Powered by Code Help Pro

Werbeblocker erkannt!!!

Wir haben festgestellt, dass Sie Erweiterungen verwenden, um Anzeigen zu blockieren. Bitte unterstützen Sie uns, indem Sie diese Werbeblocker deaktivieren. Danke!

error: Inhalt ist geschützt !!