Bastian Schweinsteiger Biografie

Spread the love
Bastian Schweinsteiger Biografie
Bastian Schweinsteiger Biografie

Bastian Schweinsteiger Biografie -Bastian Schweinsteiger ist seit seinem Ausscheiden aus dem Profifußball in Deutschland als ARD-Sportschau-Experte tätig. Nach 17 Jahren beim FC Bayern München und einer kurzen Zeit bei Manchester United unterschrieb er bis 2019 einen Vertrag beim Chicago Fire der Major League Soccer. Von 2004 bis 2016 war er fester Bestandteil der deutschen Nationalmannschaft und verhalf ihr zum Sieg die Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien und dient als Kapitän für die nächsten zwei Jahre.

Als Louis van Gaal 2009/10 Bayern-Trainer war, trainierte er Schweinsteiger auf das defensive Mittelfeld um, nachdem er ihn als Offensivspieler vor allem auf den Flügeln gesehen hatte. Spät in seiner Karriere wechselte er die Position und spielte in der Nationalmannschaft der Vereinigten Staaten in der Innenverteidigung. Er wuchs zusammen mit seinem zwei Jahre und fünf Monate älteren Bruder Tobias auf, der ebenfalls Profifußball spielte, es aber nie über die 2.

Bundesliga hinaus schaffte. Ihr Vater ist Unternehmer, besitzt ein Sportgeschäft im oberbayerischen Oberaudorf und spielte früher in Österreich Fußball. Nach dem Abitur am Adalbert-Stifter-Gymnasium im Münchner Stadtteil Haidhausen spielte Bastian Schweinsteiger für den FC Bayern München. Bevor er sich ganz seiner Berufung als Fußballprofi widmete, absolvierte er eine Ausbildung zum Bürokaufmann.

Als Kind war Schweinsteiger auch ein begnadeter Skifahrer; er trat bei vielen Gelegenheiten gegen Felix Neureuther an und schlug ihn. Bereits im Alter von drei Jahren trat Schweinsteiger in die Fußballmannschaft des FV Oberaudorf ein. Von 1992 bis 1998 war er Mitglied der Mannschaft des TSV 1860 Rosenheim, bis er in die Jugendabteilung des FC Bayern München wechselte. Er gewann 2001 den B-Juniorentitel und im folgenden Jahr den A-Juniorentitel.

Lesen Sie auch dies  Enzo Ferrari Biografie Deutsch

In der Saison 2001/02 kam er in den Kader der Regionalliga und debütierte am 2. März 2002 in der 89. Minute beim 0:0 gegen die SpVgg Ansbach und in 34 Spielen bis 2004. Sein erstes Tor erzielte Barbaros Barut. Sein Profidebüt gab er am 13. November 2002 im Vorrundenspiel der Champions League gegen den RC Lens, als er in der 76. Minute für Mehmet Scholl eingewechselt wurde.

Das Endergebnis lautete 3:3. Im folgenden Monat unterschrieb er einen Profivertrag und gab am 7. Dezember 2002 beim 3:0-Auswärtssieg beim VfB Stuttgart als Ersatz für Niko Kova sein Bundesliga-Debüt. Am 4. Februar 2003 erzielte er beim 8:0-Heimerfolg gegen den 1. FC Köln im Viertelfinale des DFB-Pokals seine ersten beiden Tore in einem Pflichtspiel.Schweinsteiger war am 27. April 2008 vorübergehender Kapitän von Bayern München, als Oliver Kahn und Lcio beide fehlten und Willy Sagnol beim 4:1-Heimsieg des Teams gegen den VfB Stuttgart spät eingewechselt wurde.

In der Saison 2009/10 versetzte der neue Trainer Louis van Gaal Schweinsteiger vom linken und rechten Mittelfeld ins zentrale defensive Mittelfeld. Seitdem spielte er immer an der Seite von Kapitän Mark van Bommel.Im Laufe der Saison 2010/11 entwickelte sich Schweinsteiger zum wichtigsten Spielmacher des FCB und erzielte mehrere Kupplungstreffer. Als München in der zweiten Runde des DFB-Pokals auf Werder Bremen traf, erzielte er beide Tore zum 2:1-Sieg, der sie ins Viertelfinale führte.

Bastian Schweinsteiger Biografie

Über das Stadionmikrofon erklärte er, dass er nach dem 3:0-Heimsieg gegen den FC St. Pauli am 11. Dezember 2010 seinen Vertrag beim FCB um fünf Jahre bis 2016 verlängert habe. Anfang 2011 wurde Schweinsteigers Kollege Philipp Lahm zum Kapitän ernannt Schweinsteiger wurde zum Vizekapitän befördert.Beim vierten Gruppenspiel, einem 3:2-Heimsieg gegen den SSC Neapel am 2. November 2011, verletzte sich Schweinsteiger am Schlüsselbein und fiel für den Rest der Saison aus.

Lesen Sie auch dies  Henning Baum Biografie

Trotz des 2:0-Erfolgs der Mannschaft gegen den VfB Stuttgart im DFB-Pokal-Viertelfinale am 8. Februar 2012 zog er sich erneut eine Verletzung zu und fiel zeitweise aus. Als er am 25. April 2012 zum Team zurückkehrte, erzielte er den entscheidenden Elfmeter im Rückspiel des Halbfinals der Champions League bei Real Madrid und schickte die Bayern ins Finale zu Hause gegen Chelsea. Er verpasste das Tor im Elfmeterschießen des Meisterschaftsspiels, was zum Sieg für Chelsea FC führte.

Nachdem am 6. April 2013 dem 28. Spieltag auswärts gegen Eintracht Frankfurt das entscheidende Tor zum Siegtreffer erzielt wurde, war die Meisterschaft damit faktisch entschieden. Schweinsteiger und der FC Bayern München besiegten Borussia Dortmund am 25. Mai 2013 im Londoner Wembley-Stadion mit 2:1 und gewannen die Champions League der Saison 2012/13. Als erster deutscher Fußballverein erreichte der FCB am 1. Juni 2013 das große Europapokal-Triple im Männerfußball.

Nach dem Gewinn dieser Trophäen und einer herausragenden Einzelsaison erhielt Schweinsteiger 17 Prozent der Stimmen in Deutschland 2013 Wahl zum Fußballer des Jahres im Juli. Obwohl 3.100 Sportjournalisten zur Abstimmung eingeladen wurden, antworteten nur 527.Das 400. Pflichtspiel von Schweinsteiger für den FC Bayern München fand am 29. September 2012 statt, sein 300. Bundesligaspiel bestritt er am 9. August 2013.

als Bayern München die Saison mit einem 3:1-Heimsieg gegen Borussia Mönchengladbach eröffnete. Während er verletzt war, erlebte er am 30. August 2013 den ersten Sieg des FC Barcelona im UEFA-Superpokal gegen Chelsea mit.Vor der Saison 2013/14 wurde Schweinsteiger am Sprunggelenk operiert. Am 13. November 2013 hatte er einen weiteren Eingriff wegen seines anhaltenden Leidens. DFB-Pokal-Viertelfinalspiel gegen den Hamburger SV am 12. Februar 2014; Schweinsteiger ersetzte Philipp Lahm in der 65. Minute. Am 15. Februar 2014 kehrte Xherdan Shaqiri mit einem 4:0-Heimsieg gegen den SC Freiburg in die Bundesliga zurück.

Lesen Sie auch dies  Adolf Hitler Biografie

Shaqiri kam in der 62. Minute ins Spiel. Mit dem FC Bayern holte er am 27. Spieltag 25. März 2014 erneut den Bundesliga-Titel. Verletzungsbedingt konnte er am 17. Mai 2014 nicht im Finale des DFB-Pokals antreten; Das Spiel gegen Borussia Dortmund gewann er schließlich mit 2:0 in der Verlängerung und wurde mit sieben Siegen Rekordpokalsieger.

Bastian Schweinsteiger Biografie
Bastian Schweinsteiger Biografie

Leave a Comment

Ads Blocker Image Powered by Code Help Pro

Werbeblocker erkannt!!!

Wir haben festgestellt, dass Sie Erweiterungen verwenden, um Anzeigen zu blockieren. Bitte unterstützen Sie uns, indem Sie diese Werbeblocker deaktivieren. Danke!

error: Inhalt ist geschützt !!