Woran ist Kerstin Ott Verstorben?

Spread the love
Woran ist Kerstin Ott Verstorben?
Woran ist Kerstin Ott Verstorben?

Woran ist Kerstin Ott Verstorben? – Die aus West-Berlin stammende deutsche Sängerin und Songwriterin Kerstin Ott wurde am 17. Januar 1982 geboren. Ihr Durchbruchssong Die immer Laughs wurde vom deutschen DJ- und Produzentenduo Stereoact überarbeitet und dominierte die Single-Charts in Deutschland, Österreich, und in der Schweiz ab Januar 2016. Als Ott drei Jahre alt war, wurden sie und ihre Mutter getrennt.

Es gab Kinderheime, einen kurzen Besuch bei ihrer Mutter in Berlin und schließlich eine Pflegefamilie im holsteinischen Heide, wo sie blieb. Die junge Sängerin war Mitglied im Chor von Rolf Zuckowski und nahm an Talentshows teil. Und sie war auch DJ. Vor dem Erfolg von „The Always Laughs“ arbeitete Ott als klassisch ausgebildeter Maler und Lackierer.

Seit ihrem Rücktritt Anfang 2016 besucht sie Deutschland und andere Länder mit einem großen deutschsprachigen Bevölkerungsanteil. Ihren eigenen Worten zufolge gab es eine Zeit, in der sie seit ihrem 18. Lebensjahr vom Glücksspiel abhängig war. Heide und Ott sind in Holstein zu Hause. Sie heirateten im Oktober 2017, nachdem sie und ihre langjährige Lebensgefährtin seit August 2017 eine eingetragene Lebenspartnerschaft führten. Aus der Ehe gingen zwei Töchter hervor.

Karriere

Ott komponierte und nahm 2005 in seiner Freizeit das Lied „Die immer lacht“ auf. Es wurde nach eigenen Angaben in etwa fünf Minuten am Küchentisch für eine kranke Freundin geschrieben. Oberflächlich betrachtet scheint es, als ob die Protagonistin, eine Frau, immer lacht. Gemeinsam mit ihr bringt ihr die Erzählerin bei, wie wichtig es ist, verletzlich zu sein und ihre echten Gefühle auszudrücken.

Eine der Personen, die Otts selbstgebrannte CDs erhalten hatten, stellte sie auf YouTube . Stereoact wurde Jahre später fündig und veröffentlichte es nach der Verschenkung als Party-Remix bei Tokabeatz in Chemnitz und Kontor Records in Hamburg. „Der, der immer lacht“ wurde im März 2017 mit dem Deutschen Musikautorenpreis ausgezeichnet und vom Marktforschungsunternehmen GfK Entertainment offiziell zum erfolgreichsten Werk 2016 gekürt.

In Deutschland und Österreich erreichte der Titel Platz 2 der Hitliste und hielt sich einige Monate in den Top 10. Der Song wurde in Deutschland über 1,2 Millionen Mal verkauft und hat 207 Millionen Aufrufe auf YouTube . Dort wurde es mit dreifachem Platin ausgezeichnet. Es ist zu einem der beliebtesten Lieder in Deutschland geworden.

Ott porträtiert einen Fotografen, der die Bilder eines Models einfängt, das in dem Musikvideo, das vor Ort auf Mallorca gedreht wurde, ständig strahlt.Es gibt einen klaren Unterschied zwischen den beiden Versionen des Liedes; Im Original singt und spielt Ott vier Grundakkorde auf einer Akustikgitarre. und der Remix von Stereoact wird eher mit dem Genre Melodic/Deep House oder Partymusik in Verbindung gebracht. Das Husumer Studio war der erste Ort, an dem Ott und Produzent Thorsten Brötzmann ihre musikalischen Ideen in einen Longplayer umsetzten.

Lesen Sie auch dies  Ralf Schumacher Sohn Verstorben

Ursprünglich im August 2016 veröffentlicht, erreichte Otts Scheissmelodie Platz 31 und blieb dort bis November 2016. Das Video wurde auf YouTube fast 33 Millionen Mal aufgerufen. „Heart Dweller“, ihr erstes Studioalbum, erschien am 2. Dezember 2016.

Seit seinem Debüt vor wenigen Wochen wurden über 200.000 Exemplare verkauft, kurz nachdem es im Januar 2017 Platz vier der deutschen Album-Charts erreichte, wurde es mit Gold ausgezeichnet. Für ihr „Gelungenstes Werk“ wurde sie im März 2017 mit dem Deutschen Musikautorenpreis ausgezeichnet. Im September 2017 veröffentlichte sie die Herzwohner-Gold-Edition mit fünf weiteren Titeln.

Ott veröffentlichte im September 2017 ihren Song „Live Loud“ der Öffentlichkeit. Der 25. September 2018 war das Erscheinungsdatum ihres zweiten Albums Courage to Catastrophe. Von Platz fünf startete es schnell bis auf Platz drei der deutschen Album-Charts. Im Oktober 2018 veröffentlichte sie ihre Memoiren „Almost Always Laughs“.

Im November 2018 erschien Helene Fischers Duett mit der Single „Rainbow Colors“, das in der Helene Fischer Show 2018 zu sehen war. In der Staffel 2019 von Let’s Dancing, einem von RTL veranstalteten Tanzwettbewerb, war sie zu Gast und belegte den zehnten Platz. Das dritte von ihr aufgenommene Album „I have to tell you Something“ war ihrer Frau gewidmet und erschien am 1. November 2019. Eineinhalb Jahre nach der Veröffentlichung ihres vierten Albums „At night all cats are“. grey, im September 2021 veröffentlichte sie am 7. Oktober 2022 ihr fünftes Album, Best OTT.

Woran ist Kerstin Ott Verstorben?

Die traurige Nachricht vom Tod von Kerstin Ott wurde am oben genannten Tag durch einen auf http://arhitekti.hr veröffentlichten Artikel verbreitet.Ein Blick hinter die Kulissen enthüllte die Täuschung der Website, die sie als kroatischer Architekturblog dargestellt hatte.

Ein Foto, das angeblich den Autor des Artikels, Marko Petrović, zeigen sollte, zeigte in Wirklichkeit Roman Panov, einen Finanzspezialisten und nicht einen Architekten, als die wahre Identität. Ähnlich wie die Website enthielt der Artikel ein Durcheinander falscher Informationen, ohne dass Beweise für die behauptete Todesursache vorgelegt wurden.

Es fehlen aussagekräftige Beweise

Weder die vermeintliche Zeit noch die Umstände von Kerstin Otts Tod wurden in dem Artikel erwähnt. Am 12. Januar 2023 bestand der einzige „Beweis“ darin, dass die „traurige Nachricht“ ihren Weg ins Internet fand. Doch auch nach diesem Datum trat Kerstin Ott bei zahlreichen Veranstaltungen auf, etwa bei der „NDR Talkshow“ Mitte August. Auf der Website wurden keine seriösen Quellen zitiert, daher basierte die Behauptung ausschließlich auf Hörensagen.

Lesen Sie auch dies  Mitsou Jung Freund

Der Schatten des Internet-Stars

Trotz der Verbreitung des Internets gibt es weiterhin falsche Todesmeldungen. Typischerweise besteht das Ziel beim Versenden dieser Art von Kommunikation darin, Werbeeinnahmen zu generieren, indem Menschen auf bestimmte Websites weitergeleitet werden. Auch hier beobachte ich das gleiche Muster. Eine Steigerung der Werbeeinnahmen und die Möglichkeit der Verbreitung schädlicher Software über Download-Links wurden durch die gefälschte Todesmeldung von Kerstin Ott ermöglicht, die viele Nutzer auf die Website lockte.

Ein erschreckendes Ende

Die Geschichte von Kerstin Ott beleuchtet einmal mehr die Schattenseiten der Technik. Aufgrund des einfachen Zugangs zu Informationen in der heutigen Umgebung besteht die Möglichkeit der Verbreitung falscher Nachrichten. Wie dieses Ereignis zeigt, ist es wichtig, wachsam zu bleiben und die Quellen zu überprüfen, bevor man glaubt oder wichtige Informationen verbreitet. Wir müssen beim Navigieren in der digitalen Welt, die sowohl positive als auch schädliche Aspekte birgt, Vorsicht walten lassen.

Eine Wiki-Seite über Kerstin Ott, die Informationen zu ihrem Alter, ihrer Größe und mehr enthält

Nachdem ein DJ-Duo Kerstin Otts Song „Die immer lacht“ remixte, erlangte die deutsche Schlagersängerin und Songwriterin Mainstream-Berühmtheit.Ott verbrachte einige Zeit in Pflegefamilien und Kinderheimen und verbrachte einen Teil ihrer Jugend, nachdem sie 1982 in West-Berlin geboren wurde. Als Mitglied des Chors von Rolf Zuckowski und Teilnehmerin bei Talentshows hatte sie schon immer eine Leidenschaft für Musik. Ihre eigenen Angaben deuten darauf hin, dass sie seit ihrem 18. Lebensjahr mit einer Spielsucht zu kämpfen hatte.

„Always Laughing“ wurde 2005 von ihr für eine kranke Freundin geschrieben. Es wurde auf YouTube immer beliebter, nachdem sie begann, bei ihren DJ-Auftritten kostenlose CDs der Akustikversion des Liedes zu verteilen. Stereoact, ein DJ- und Produzententeam, stieß 2015 zufällig auf den Song und gab ihm eine neue, ansteckende Note. Der Song wurde in jedem Club des Landes gespielt, bevor Kontor Records ihn Anfang 2016 offiziell als Single veröffentlichte.

Wir stellen „The One Who Always Laughs“ vor – ein bahnbrechendes Stück

Ein Star wurde aus dem Nichts geboren, als „Always Laughing“ ein Riesenhit wurde. Mit der Absicht, eine Karriere als professionelle Musikerin mit den Schwerpunkten Pop-, House- und Partymusik zu starten, gab sie 2016 ihre Lehrtätigkeit als Malerin und Lackiererin auf.Ihr Debütalbum „Herzwohner“ erschien im Dezember 2016 und prompt brachte sie mit „Scheissmelodie“ den nächsten beliebten Song heraus.

Lesen Sie auch dies  Armin Coerper Lebensgefährte

Für Interessierte ist ab September 2017 das erweiterte Album „Herzwohner-Gold-Edition“ käuflich zu erwerben.Im Jahr 2017 ging es für Kerstin Ott sowohl beruflich als auch privat immer besser. Ihre Lebensgefährtin Karolina Köppen war ihre Ehefrau.

In Schleswig-Holstein lebt Köppen mit ihrem Ehepartner und zwei Kindern, die sie aus einer früheren Beziehung hatte.Ott, dessen zweites Album „Mut zur Katastrophe“ im September 2018 debütierte, erreichte in Deutschland Platz fünf. Neben dem Schreiben des Liedes „Rainbow Colors“ mit Helene Fischer veröffentlichte sie einen Monat später ihr Buch „Die Almost Always Laughs“.

Kerstin Ott bringt „Let’s Dance“ zur Weltpremiere.

Auch beim Tanzen konnte sich Ott ein Kichern nicht verkneifen. Sie nahm die Herausforderung an und nahm an der Staffel 2019 von „Let’s Dance“ teil, einer erfolgreichen Tanzsendung auf RTL. Als sie mit einer Teilnehmerin tanzte, war das eine Premiere für die Show. Und im selben Jahr widmete Ott ihr drittes Studioalbum „I have to tell you Something“ offiziell ihrer Frau. „Nights are all grey“, ihr viertes Studioalbum, erschien nur zwei Jahre später, mit dem sie 2021 und 2022 erneut auf Tour ging.

Machen Sie eine Pause, um sich inspirieren zu lassen

Eines von Otts Zielen für 2023 ist es, es ruhig angehen zu lassen. Um besser auf sich und ihre Gesundheit zu achten, entschloss sich die Sängerin widerwillig, mehr Zeit mit ihrer Familie zu verbringen. Seit „Always Laughing“ ein Hit wurde, ist Ott äußerst beschäftigt. Die Künstlerin plant derzeit einen Urlaub, um neue Energie zu tanken und ihren kreativen Geist zu finden. Seien Sie versichert, Ihre treuen Anhänger müssen nicht verzweifeln. Ab November 2023 kehrt Kerstin Otts „Best Ott Tour“ zurück.

Fakten

Kerstin Ott ist Live-Popsängerin. Es ist unzutreffend zu sagen, dass Kerstin Ott im Jahr 2023 gestorben ist, wie es in einem am 30. August veröffentlichten Artikel heißt.Berichten zufolge soll Marko Petrović das Stück geschrieben haben. Außerdem erscheint unterhalb des Textes ein Bild. Der Name Roman Panov und ein eindeutiges Profil werden jedoch über eine umgekehrte Bildsuche zurückgegeben. Sein Beruf wird eher als Finanzwesen als als Architektur aufgeführt.

 Woran ist Kerstin Ott Verstorben?
Woran ist Kerstin Ott Verstorben?

Leave a Comment

Ads Blocker Image Powered by Code Help Pro

Werbeblocker erkannt!!!

Wir haben festgestellt, dass Sie Erweiterungen verwenden, um Anzeigen zu blockieren. Bitte unterstützen Sie uns, indem Sie diese Werbeblocker deaktivieren. Danke!

error: Inhalt ist geschützt !!