Wolfgang Schäuble Krankheit

Spread the love
Wolfgang Schäuble Krankheit
Wolfgang Schäuble Krankheit

Wolfgang Schäuble Krankheit – 12. Oktober 1990 wurden der damalige Innenminister Wolfgang Schäuble und ein weiterer Mann bei einer Wahlkampfveranstaltung in Oppenau von einem psychisch Kranken mit einem Revolver erschossen.Nach dem versuchten Mord wurde Schäuble in den dritten Brustwirbel nach unten geschossen und wurde an den Rollstuhl gebunden.Oskar Lafontaine, SPD-Kanzlerkandidat bei der Bundestagswahl 1990, wurde am 25. April erschossen.

Wolfgang Schäuble sprach bei einer Wahlkampfveranstaltung in seinem Bezirk vor etwa 250 bis 300 Menschen. Dieter Kaufmann, der Täter, näherte sich ihm, als er das Restaurant verließ, in dem er sich mit einer großen Gruppe von Menschen aufgehalten hatte. Zwei Schüsse aus seiner Pistole trafen den Politiker aus einem halben Meter Entfernung in den Rücken. Um 22:04 Uhr wurde der Mord begangen.

Schäuble, der an Kiefer und Rückenmark getroffen wurde, sagte kurz nach der Tat, er könne seine Beine nicht mehr spüren. Als Leibwächter Klaus-Dieter Michalsky versuchte, dem Täter die Waffe aus der Hand zu reißen, wurde ihm in Hand und Bauch geschossen. Ein Beamter überwältigte und nahm den Angreifer fest. Tatwaffe und Munition entwendete Kaufmann aus dem Waffenschrank seines Vaters. Nach einem langen OP-Tag wurde Schäuble noch am Abend per Helikopter in die Universitätsklinik Freiburg verlegt.

Sein medizinisches Team kämpfte mehrere Tage um sein Leben. Durch die Attacke ist Schäuble nun ab dem dritten Brustwirbel abwärts gelähmt. Davor genoss er Sportarten wie Tennis und war ziemlich aktiv.Sowohl Bundeskanzler Helmut Kohl als auch Lafontaine besuchten Freiburg, um ihrer Bestürzung Ausdruck zu verleihen.Seine Familie forderte Schäuble auf, die Politik zu verlassen, aber er lehnte ab. Er saß nur sechs Wochen im Rollstuhl, bevor er in seine politische Karriere zurückkehrte.

Lesen Sie auch dies  Inka Bause Krankheit

Die Behörden überdachten ihre Sicherheitsmaßnahmen nach den Anschlägen von 1990. Politische Führer betrachten Terroranschläge, insbesondere durch die Rote-Armee-Fraktion, traditionell als ihre größte Sorge. Seitdem gelten Menschen, die psychisch krank sind und dennoch Straftaten begehen, ebenfalls als gefährlich.Schäuble in den Vorstand der Deutschen Stiftung Paraplegie und in den Stiftungsrat des Internationalen Forschungsinstituts für Paraplegiologie in Zürich eingetreten.

In Appenweier war Dieter Kaufmann der Sohn von Günter Kaufmann, der von 1969 bis 1977 Bürgermeister war. Er hatte eine lange Geschichte von Drogenmissbrauch und Depressionen, was zu einem Krankenhausaufenthalt und einer Behandlung in einer psychiatrischen Einrichtung führte. Er wurde Drogendealer, um die steigenden Schulden seines Barkeepergeschäfts zu begleichen. In Spanien hat die Polizei bei Kaufmann 20 kg Haschisch gefunden.

Da Appenweier im Bezirk von Wolfgang Schäuble liegt, hat die Kanzlerin Maßnahmen ergriffen, um den Inhaftierten in der Bundesrepublik zu verbüßen. Die Haftstrafe für Kaufmann dauerte bis 1988. Nach seiner Freilassung begann er zu glauben, dass der westdeutsche Staat eine Bedrohung für seine Bewohner darstellt. Während seines Verhörs nach dem Mord sagte er, dass die Folter unschuldiger Zivilisten mit “elektrischen Wellen” und “Schalltechnik” “elektrolytisch enorme Qualen” verursacht habe, einschließlich “im Zwölffingerdarm und im Kopf”, und die treibende Kraft hinter dem Angriff gewesen sei .

Schäuble war daran maßgeblich beteiligt, aber auch Bundeskanzler Kohl war schuld. Nach der Diagnose paranoid-halluzinatorischer Schizophrenie wurde Kaufmann für unschuldig befunden und auf absehbare Zeit in eine Klinik eingeliefert. Seine Freilassung erfolgte im Herbst 2004. 2019 war das Jahr seines Todes. Zu Hause war es wie bei jeder anderen Wahlkampfveranstaltung. Der damalige Innenminister wurde jedoch von einer psychisch labilen Person erschossen.

Lesen Sie auch dies  Michel Friedman Krankheit

Wolfgang Schäuble ist seitdem gelähmt, weil seine Security zu spät eintraf. G Genau um 22.04 Uhr knallten Kugeln. Ein Mann Mitte 30, mit schwarzer Lederjacke und düsterer Miene, feuert zwei Schüsse aus einem Revolver auf den schmächtigen Bundesinnenminister Wolfgang Schäuble ab. Die Waffe ist mit Spezialmunition bestückt, die Jäger zum Erlegen von verwundetem Wild verwenden, ähnlich wie die völkerrechtlich illegalen Dumdum-Geschosse besonders große Wunden reißen.

Wolfgang Schäuble Krankheit

Es ist der 12. Oktober 1990, CDU-Spitzenvorsitzender Wolfgang Schäuble ist zu einer Wahlkampfveranstaltung im Brauereigasthof Bruder im badischen Oppenau. Anderthalb Stunden lang lobte der inoffizielle “Kronprinz” der CDU Bundeskanzler Helmut Kohl, der am 3. Oktober den Wiedervereinigungsvertrag mit der politisch allein legitimierten DDR-Regierung abgeschlossen hatte.

Danach will Schäuble gehen. Beim Versuch, das überfüllte Gasthaus zu verlassen, kann er der Menge nicht entkommen. Denn der Mann in der schwarzen Lederjacke, der 36-jährige Dieter Kaufmann, drängte auf ihn zu. Die Wachleute von Schäuble brauchen zu lange, um zu reagieren. Der Innenminister wird in Kiefer und Rückenmark getroffen und bricht unter einem Schild zusammen, das seine Ankunft ankündigt.

Der Täter wird überwältigt und in Gewahrsam genommen, aber nicht bevor ein dritter Schuss abgegeben wird, bei dem einer der Polizisten verletzt wird.Am Abend des 12./13. Oktober 1990 wurde das Opfer in die Universitätsklinik Freiburg eingeliefert, wo es von vielen Teams behandelt wurdeÄrzte. Aber Schäubles Lähmung wird bleiben. Gleichzeitig gibt der Täter seine ersten Aussagen gegenüber der Strafverfolgung ab. Der Vernehmungsbeamte, der mit Kaufmann sprach, beschrieb ihn als “erschreckend nüchtern”.

Der Inhalt des Geständnisses ist dafür viel verrückter. Um seine Bürger zu foltern, verwendet „der Staat“ „elektrische Wellen“ und „Tontechnik“. Den Menschen wurden von Geheimagenten des „Staates“ „starke elektrolytische Schmerzen“ zugefügt, darunter „im Zwölffingerdarm und im Kopf“. Der Mörder behauptet auch, er sei sexuellen Annäherungsversuchen von “Staatsangehörigen” ausgesetzt gewesen.

Lesen Sie auch dies  Lea Pietsch Krankheit

Angesichts solcher Halluzinationen gaben die Vernehmer auf und Kaufmann wurde strafrechtlich verfolgt, später aber nach Feststellung seiner Unschuld auf unbestimmte Zeit in eine psychiatrische Einrichtung eingewiesen. Während er seit seiner Entlassung im Jahr 2004 in ständiger Therapie war, verstarb er 2019.Sie war ein früherer Einfluss in seinem Leben. Er wurde 1942 in Baden geboren, studierte Jura und ist heute Finanzbeamter in Baden-Württemberg. Seit 1972 Bundestagsabgeordneter, stieg er in den 35 Jahren seiner Beurlaubung zunächst in der Opposition auf, ohne breite Anerkennung zu finden.

Wolfgang Schäuble Krankheit
Wolfgang Schäuble Krankheit

Leave a Comment

Ads Blocker Image Powered by Code Help Pro

Werbeblocker erkannt!!!

Wir haben festgestellt, dass Sie Erweiterungen verwenden, um Anzeigen zu blockieren. Bitte unterstützen Sie uns, indem Sie diese Werbeblocker deaktivieren. Danke!

error: Inhalt ist geschützt !!